FortSchritt Rosenheim e.V.


logohead 220x77 0x80

Fortschritt Rosenheim e.V.,Verein zur Verbreitung der Konduktiven Förderung wurde 2005 von Eltern mit Kindern mit Körperbehinderung gegründet. Er ist entstanden aus einer Elterninitiative, die bereits 2002 den Kindergarten Sonnenschein im „FortSchritt Konduktives Förderzentrum Rosenheim“ ins Leben gerufen hat.

Damit auch die Kinder nach der Kindergartenzeit konduktiv gefördert und auf ein selbstbestimmtes Leben mit Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft vorbereitet werden, initiierten die Eltern 2 Konduktive Partnerklassen (Einschulung 2005 und 2007). Da diese beiden integrativen Schulklassen jedoch Projektcharakter haben und keine dauerhafte Einrichtung sind, entstand der Wunsch nach eine eigenen „Schule mit Inklusion“. 2011 wurde der Satzungszweck des Vereins um die Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention erweitert. 

2010 wurde mit der Idee der Schulgründung der 2. Preis beim Businessplanwettbewerb Gipfelstürmer gewonnen. Nun wird sie realisiert: Im Dezember 2012 gründete der Verein die „Petö und Inklusion gemeinnützige GmbH“, die Träger der „Privaten Grundschule Inntal“ wird.

Inklusive Projekte

Schulträger und Gesellschafter arbeiten an weiteren Inklusiven Projekten. Im Zusammenhang mit der Privaten Schule Inntal wird die Gründung eines Inklusiven Sportvereins geprüft, auch sind grenzübergreifende Projekte mit Tirol geplant, vorzugsweise im Rahmen der EURegio Inntal.

FortSchritt Rosenheim e.V. engagiert sich regional in Stadt und Landkreis Rosenheim

  • im "Arbeitskreis Inklusion" Stadt und Landkreis Rosenheim und in dessen Unterarbeitskreis "Schule"
  • in der Beratung von Familien mit Kindern mit Förderbedarf aller Art
  • in der Beratung von Familien bei der Suche nach der richtigen Schule
  • in der Diskussion um den Prozess einer Teilhabeplanung in Stadt und Landkreis Rosenheim.